berechnungen

Berechnung

Das frequenzabhängige Schalldämm-Maß kennzeichnet als Messgröße die Luftschalldämmung eines Bauteils und beschreibt das Schalldämmungsvermögen von Bauteilen oder Übergängen zwischen schallführenden Bauteilen. Es ergibt sich aus dem Verhältnis der auftreffenden Schallintensität zur durchgelassenen Schallintensität. Es empfiehlt sich, Schallschutzwände und -decken vor der Montage zu berechnen, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden.

Wir führen Berechnungen durch für:

  • Massivwände
  • zweischalige Haustrennwände
  • Wände in Leichtbauweise
  • Vorsatzschalen
  • Außenwände
  • Massivdecken
  • Holzbalkendecken
  • Trittschalldämmung
  • Flankierende Bauteile
  • Bauteile mit Türen, Fenster…

Wir berechnen Ihnen das Schalldämm-Maß von Bauteilen einschließlich der Schallübertragung entlang der Flanken. Der Rechenwert (R’wR) entspricht dabei einem Prognosewert für die Schalldämmung der Wand mit den jeweiligen Anschlussbauteilen.